Schueler

Welt-Aids-Tag

Am 1.12.2014 findet der Welt-Aids-Tag zum 27. Mal statt. Seit 1988 wird er jährlich am 1. Dezember begangen. Mit zahlreichen spannenden Aktionen erinnern Regierungen, Organisationen und Vereine weltweit an diesem Tag an HIV und Aids, und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit den von HIV betroffenen Menschen zu zeigen. Auch die SMV des Oken-Gymnasiums beteiligt sich mit einer Aktion! Das Spektrum reicht von Informationsständen in der Innenstadt über Podiumsdiskussionen bis hin zu Spendengalas mit großem Promi-Engagement.
Der Welt-Aids-Tag dient auch dazu, Verantwortliche in Politik, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft – weltweit wie auch in Europa und Deutschland – daran zu erinnern, dass das HI-Virus noch längst nicht besiegt ist. Auch, damit überall die notwendigen Mittel bereitgestellt werden und sich Vorbeugung, Aufklärung, Behandlung und Hilfe für die Betroffenen an ihren Lebensrealitäten orientieren können.
Zu den rund 35 Millionen Aids-Kranken kommen jedes Jahr mehr als 2 Millionen Erkrankungen hinzu. Nur gut ein Drittel der Kranken hat Zugang zu Medikamenten.
Insbesondere in Afrika hat Aids stellenweise nahezu eine gesamte Generation ausgelöscht. So sind in manchen Gebieten mehr als 80% aller 30 – bis 50-jährigen an Aids gestorben. Hundertausende von Kindern wurden zu Waisen.
Daher macht auch die SMV des Oken- Gymnasiums eine Aktion zum Welt-Aids-Tag.
Jeder Schüler und Lehrer kann am 1.12. eine Aidsschleife erwerben, um zu zeigen, dass er an die betroffenen Menschen denkt. Die Aidsschleifen werden vor Beginn des Unterrichts sowie in den Pausen verkauft.
Die Schleife wird 1.- € kosten.
Der Erlös der Aktion geht an Afridunga, einem Ortenauer Verein, der 2 Waisenhäuser für rund 180 Aids-Waisen in Kenia mit integrierter Schule finanziert. (Weiter Informationen finden Sie unter www.afridunga.de). Diese Organisation wurde ausgewählt, da nur mit privatem Engagement die betroffenen Kinder direkt vor Ort unterstützt werden. Sie finanzierte den Bau der Gebäude, den Zukauf von Nahrung und finanziert auch die Lehrer vor Ort, um den Kindern eine Chance für die Zukunft zu geben.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie als Eltern die Aktion unterstützen und ihrem Kind diese kleine Spende ermöglichen. Damit könnten dringend erforderliche Medikamente sowie Nahrungsmittel für die Waisenkinder finanziert werden. Alle Verwaltungskosten des Vereins werden privat getragen, jeder Euro fließt zu 100% in das Projekt vor Ort.
Damit sich alle auch vorab informieren können, werden Plakate über den Verein in der Aula ausgehängt, zudem liegen über Aids und den Verein Broschüren aus.

Wir bedanken uns schon vorab für ihre Unterstützung und freuen uns, wenn wir hier helfen und unterstützen können.

Eure SMV