Schueler

Im Kanu auf Klassenfahrt

Erlebnispädagogischer Tag der 7d

Offenburg. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d können zufrieden und glücklich auf einen erlebnisreichen Abschluss des Sozialen Lernens zurückblicken. Bei strahlendem Sonnenschein ging es kürzlich in zehn roten Kanus in Dreierteams auf dem Offenburger Mühlbach vom Vogesenparkplatz flussabwärts in Richtung Griesheim.
In Begleitung von Lehrer Sascha Ries und  Schulsozialarbeiter Ralf Schäfer kämpften sich die ambitionierten Kanuten bei mäßiger Strömung durch das harmlose “Flüsschen”. Trotzdem gerieten einige Boote völlig überraschend in  “Seenot” und  konnten ein Kentern leider nicht verhindern. Der übliche Leichtsinn, kategorische Selbstüberschätzung oder die feste Überzeugung, dass Kanufahren ein Kinderspiel ist, wenn  Opa vor Jahren mal deutscher  Meister im Kanufahren war, waren die Ursachen für  unangenehme Zwischenfälle.
Durchnässt und erschöpft tat dies der Stimmung an diesem besonderen Tag allerdings keinen Abbruch. Die Klasse hatte jede Menge Spaß, nahm gemeinsam an der Ausstiegsstelle ein gemeinschaftliches, spaßiges Bad in den kühlen Fluten des Mühlbaches und halfen ihrem SL-Lehrer Norbert Wickert wie selbstverständlich beim Verladen der Boote.
Anschließend ging es gutgelaunt auf Schusters Rappen zurück zur Schule. Dort wartete auf die müden, aber zufriedenen Mühlbach-Bezwinger  eine  von Klassenlehrerin Christine Heisel servierte Grillwurst im Krusti-Brötchen. In lockerer Atmosphäre ließen die Schüler stolz und ungezwungen auf dem Schulhof einen ereignis- und erlebnisreichen Tag Revue passieren.

N. Wickert