Schueler

Epochenmodell

Die Unterrichtsstruktur am Oken-Gymnasium

Die Basis für einen größeren Unterrichtserfolg und höhere Leistungen sind unter anderem Lehrkräfte mit einem großen Einfluss auf die Schüler*innen sowie die Anwendung von neuen Unterrichtsformen, die das aktive und selbstständige Lernen in der Gemeinschaft fördern. Dabei erfahren die Schüler*innen Autonomie und soziale Zugehörigkeit. Zudem lernen sie effektiver in einer strukturierten und lernförderlichen Atmosphäre, in der sie eine hohe Aufmerksamkeit entwickeln können.

Wir tragen dazu bei, indem wir seit 2008 eine Struktur des Schultages geschaffen haben, die die Grundlage für unser lernförderliches Handeln bildet. Das Schuljahr wird dazu in 4 Quartale eingeteilt. Für jedes Quartal wird jeweils ein neuer Stundenplan erstellt. Die Tage mit Nachmittagsunterricht sind dabei von Beginn an festgelegt.

Wichtige Rahmenbedingung sind:

  • Jedes Fach wird vierstündig unterrichtet (Kernfächer mit kleineren Abweichungen),
  • zweistündige Fächer werden in zwei Quartalen unterrichtet (nicht unbedingt hintereinander),
  • einstündige Fächer werden in einem Quartal unterrichtet,
  • der Unterricht erfolgt in der Regel in Doppelstunden.

Damit ergeben sich zur Unterstützung eines erfolgreichen Lernens folgende Vorteile:

  • weniger Fächer pro Tag (leichtere Schulranzen),
  • weniger Fächer pro Woche (Konzentration auch bei Hausaufgaben auf weniger Fächer),
  • ruhigerer Schulalltag durch weniger Raum- und Fachwechsel,
  • größere Kontinuität und Beziehungsaufbau zur Lehrkraft auch in Nichtkernfächern,
  • moderne Unterrichtsformen und hohe Aufmerksamkeit durch Doppelstunden.

Beispiele:

  • B. werden Physik und Chemie manchmal nicht gleichzeitig unterrichtet.
  • Die Schulfächer werden in der Regel in einem Spiralcurriculum unterrichtet, so dass eine zeitliche Lücke von z.B. einem Quartal beim Wissenserwerb keinen Nachteil darstellt.
  • Sport wird, wie alle Kernfächer, durchgängig unterrichtet („Bewegung tut gut“).
  • Eine hohe Kontinuität wirkt sich in jedem Fach förderlich auf den Kompetenzerwerb aus.

Wenn Sie Fragen zu unserer Unterrichtsstruktur haben, wenden Sie sich gerne an uns! Weitere Informationen erhalten Sie auch auf unserem Flyer zum Epochenmodell.