Schueler

“Diggin’ Opera”- Opernprojekt

Diggin‘ Opera II – ein digitales Opernprojekt des Oken-Gymnasiums Offenburg mit dem Festspielhaus Baden-Baden

Schülerinnen und Schüler des Oken-Gymnasiums entwerfen im Projekt Diggin Opera II unter Anleitung professioneller Künstler eine Musiktheater-Produktion.

Das Festspielhaus Baden-Baden, das im Bereich der kulturellen Bildung eine vielfältige Angebotspalette bietet, ist Initiator des Projekts. Als Förderpate fungiert die Felicitas und Werner Egerland-Stiftung, die Jugendliche in Europa in den Bereichen Kunst, Kultur und Wissenschaften unterstützt.

Am 25.11.20 war der offizielle Startschuss des Projekts, bei dem sich alle Projektbeteiligten im Musiksaal trafen – zum Teil digital hinzugeschaltet.

Projektbeteiligte:

  • Dr. Dany Weyer, Festspielhaus Baden-Baden
  • Björn Lengers & Marcel Karnapke, Künstlerkollektiv CyberRäuber
  • Rob Doornbos, Theaterpädagoge
  • Micha Kaplan, Komponist
  • Rebecca Tüttelmann, Musiklehrerin am Oken-Gymnasium
  • 13 Schülerinnen und Schüler aus der neunten Klassenstufe

Einblicke in die wöchentliche Probenarbeit:

Auch das Presse-Team vom Festspielhaus Baden-Baden begleitet die digitalen Proben.

Dass Projekte in dieser Größenordnung innerhalb der regulären Unterrichtszeit am Oken-Gymnasium stattfinden können, liegt am Fach WPO, das für „WahlprojektOken“ steht. Die SchülerInnen der neunten Klassenstufe erhalten ein breites Angebot, das den unterschiedlichen Neigungen der Schülerschaft Rechnung trägt. Die Wahlprojekte verfolgen einen interdisziplinären Ansatz sowie projekt- und produktorientiertes Lernen, sodass die SchülerInnen eine Vielfalt an Kompetenzen erwerben können.

R. Tüttelmann