Schueler

KM Solidarité

Bei bestem Laufwetter haben sich am 14.5.2019 alle SchülerInnen der 5. Klassen des Oke-Gymnasiums mit 7 Lehrerinnen nach Kehl bzw. Straßburg begeben, um wieder mal am »KM Solidarité«-Lauf des Eurodistrikts teilzunehmen. Nach einer launigen Busfahrt, die manche Kinder zur Gesangsdarbietung nutzten, ging es auf kurzem Wege zum Veranstaltungsort, dem Platz der zwei Ufer.

Oken-Spendentag

Über 450 Bäume vom Oken-Gymnasium für den Klimaschutz

Vor den Osterferien fand am Oken-Gymnasium Offenburg durch die SMV ein Spendentag verbunden mit einem Kuchenverkauf statt. Die Spenden gingen an die Kinder- und Jugendinitiative „Plant-for-the-Planet“. Mit diesen pflanzt die Organisation auf der ganzen Welt Bäume, um die Klimakrise zu bekämpfen. Jeder gespendete Euro fließt dabei direkt in den Klimaschutz und dementsprechend wird ein Baum gepflanzt. Wofür sich die Schüler freitags bei den „Fridays for Future“ Demonstrationen einsetzen, nämlich den Klimaschutz, konnten sie an diesem Tag auch durch eine Spende vorantreiben.

Stadtlauf 2019

Oken-Gymnasium zahlreich beim Stadtlauf Offenburg 2019 vertreten

Bei kühlen Temperaturen, aber herrlichem Sonnenschein starteten am vergangenen Sonntag, den 5. Mai rund 130 Schülerinnen und Schüler des Okens bestens gelaunt  beim diesjährigen Stadtlauf.
Zunächst gingen viele Oken-Schüler und -Schülerinnen und auch fünf Lehrer an den Start des 6km-Laufes und stellten ihre Ausdauerfähigkeit unter Beweis.

Welt-Roma-Tag

Ausstellung der 9b zum Internationalen Welt-Roma-Tag am 8. April 2019

Der Internationale-Roma-Tag, der alljährlich am 8. April begangen wird, macht auf die Situation der Roma weltweit aufmerksam. Am 8. April 1971 fand in London der Erste Welt-Roma-Kongress statt, auf dem erstmals die Fremdbezeichnung „Zigeuner“ durch die Eigenbezeichnung Roma ersetzt wurde.

Die 9b hat den Gedenktag zum Anlass genommen, um auf das Schicksal dieser größten Minderheit in Europa in Form einer Ausstellung aufmerksam zu machen, die vom 8. bis 14. April in der Aula zu sehen war. Die Ausstellungswände informierten nicht nur über die Geschichte der Roma und über ihre Diskriminierung, die im Nationalsozialismus ihren Höhepunkt fand – eine halbe Million Sinti und Roma wurden im Zweiten Weltkrieg ermordet, sondern auch über die aktuelle Situation der Roma in Deutschland und Ungarn. Auch wenn es in Deutschland, anders als in Ungarn, keine staatliche Diskriminierungspolitik gibt, so werden die etwa 70.000 Roma auch hier zu Lande gerne mit den Gruppen in Verbindung gebracht, die durch kriminelle Machenschaften zum Betteln oder auch Stehlen gezwungen werden. Aber dies ist nur der kleinste und der illegale Teil, der jedoch unser Bild über diese Minderheit meist bestimmt. Des Weiteren informierte die Ausstellung sowohl über gängige Vorurteile als auch über Präventionsmöglichkeiten und über bekannte Roma-Persönlichkeiten, wie etwa den Weltstar des Kinos, Charly Chaplin.

Dieses Ausstellungsprojekt der 9b stand in engem Zusammenhang mit einer Unterrichtseinheit im Fach Deutsch zu dem preisgekrönten Jugendbuch Lucasvon Kevin Brooks, in dem es um das Schicksal eines Roma-Jungen geht. Dieser wird Opfer von Anfeindungen und Gewalt und wird schließlich in den Selbstmord getrieben.

Im Rahmen dieser Unterrichtseinheit war vor einigen Monaten Benjamin Harter, der Vertreter der Sinti und Roma des Offenburger Integrationsbeirates zu Gast am Oken Gymnasium. Er erzählte von seinen eigenen Erfahrungen, wie etwa, dass er sich selbst erst spät in der Schule als Roma geoutet habe, da er stets Angst vor Anfeindungen gehabt hätte. Die Diskussion, die von großer gegenseitiger Offenheit geprägt war, hat dazu geführt, dass die Schüler/Innen aus eigener Initiative mit dieser kleinen Ausstellung einen Beitrag nicht nur zum Internationalen Roma-Tag, sondern auch zu ‚Toleranz und Vielfalt’ leisten wollten.

C. Eckert

 

 

Oken ist Landesvizemeister

Okenhandball: Jungenmannschaft des WKIV wird Landesvizemeister 

Bühl/Baden. Als bestplatzierte Mannschaft im Regierungspräsidium Freiburg qualifizierten sich unsere Okenhandballer bereits Mitte März für die nächste Runde. Am 11. April wurde schließlich im nahegelegenen Bühl/Baden das diesjährige Landesfinale Baden-Württemberg ausgetragen.

Fußballer im RP-Finale

Die Fußballer der Wettkampfgruppe 3 gewinnen das Kreisfinale und ziehen ins RP-Finale ein!

Am Montag, den 01.04.2019 erreichten die Fußballer des Jahrgangs 2003-2004 in einem spannenden Wettkampf als Turniersieger das RP-Finale, welches am 04.06.2019 in Bad Säckingen ausgetragen wird.

Bereits in der Gruppenphase zeigte sich die Feldüberlegenheit, so konnte das Gymnasium aus Ettenheim mit 2:1 besiegt werden und das Spiel gegen den späteren Final-Gegner Haslach i.K. endete mit einem starken 1:1.

Im Halbfinale setzten sich die Jungs gegen das RGG Hausach durch, allerdings gelang dies erst in einem Elfmeterschießen aufgrund des vorzeitigen Endstandes von 1:1 nach der regulären Spielzeit. Tobias Husch war der Mann des Tages und parierte 2 von 3 Elfmeterschüssen. Das Finale bestritten die Oken-Fußballer in einer erneuten Paarung gegen die Realschule aus Haslach. Diesmal konnte das Oken-Gymnasium ein knappes 1:0 über die Zeit retten, so dass am Ende die Freude über den Einzug in das RP-Finale riesig war.

Glückwunsch an das erfolgreiche Team bestehend aus: Tobias Husch, Noah Schaub, Max Ockenfuß, Kevin Olbrisch, Noe Vey, Silas Pfundstein, Philipp Götz, Henrik Müller, Lukas Bayer, Samuel Hörner, Max Müller, Can Ozkan, Nico Schumacher, Marius Tenzer, Philipp Dudek, und Max Winkler.

 

S. Ruf

Unterstufendisko der SMV

Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 tanzten bis in die Abendstunden

Am Freitag, den 22.3.2019 organisierten die aktiven Mitglieder der SMV des Oken-Gymnasiums die alljährliche Unterstufendisko für die Klassen 5 bis 7. Hierzu wurde die Aula in einen Partytempel umgebaut, die Stühle und Tische mussten einer Bühne weichen und die Treppengeländer dienten als Vorrichtungen für die Partybeleuchtung. Mit tatkräftiger Unterstützung der Technik-AG wurde eine komplette Lichtanlage samt Stroboskop, eine Nebelmaschine und zahlreiche Musikboxen installiert, sodass von 18 bis 21 Uhr die SuS ausgelassen tanzen und feiern konnten.

Die Bewirtung übernahm die SMV und so wurde so manche Tanzeinlage durch einen alkoholfreien Cocktail oder kleinen Snack unterbrochen ehe es weiter auf die Tanzbühne ging. Getreu dem Motto des Abends: „Horror“-kamen viele Oken-Schülerinnen und Schüler schaurig, gruselig verkleidet und nahmen dadurch automatisch am Kostümwettbewerb teil (und konnten sogar noch Preise einheimsen).

Ein besonderer Dank gilt den beiden Schülersprechern für die Koordination des Abends, den zahlreichen aktiven SMV-Mitgliedern von der Klasse 5 bis zur J1 sowie der Technik AG, welche durch ihr Engagement ausserhalb der regulären Schulzeit dafür sorgen, dass solche Events zustande kommen.

S. Ruf

 

 

 

DELF

DELF Klasse 10 (Diplômed’Etudes en Langue Française)

Alle Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen des Oken-Gymnasiums haben im Rahmen des Französischunterrichts in diesem Schuljahr die Möglichkeit, das international anerkannte und lebenslang gültige DELF-Diplom zu erwerben. Mit dem Erwerb dieses Zertifikats, das auch von französischen Universitäten anerkannt wird, können die Schülerinnen und Schüler nachweisen, dass sie das Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen erreicht haben. Gerade aufgrund des Grenznähe Offenburgs zu Frankreich stellt dies einen großen Vorteil für unsere Schüler im Hinblick auf ihre Ausbildungs- und Studienwahl dar.

Die Möglichkeit des Erwerbs dieses wertvollen Diploms im Klassenverband ist möglich, da das Oken-Gymnasium eine der Pilotschulen in Baden-Württemberg ist und in Frau Claessen-Piot, Frau Schuester, Herrn Stenz und Herrn Fuchs vier vom französischen Staat zertifizierte Prüfer in seinen Reihen hat.

Neben den Kompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben wird auch die Sprechfähigkeit unter Beweis gestellt.

 

M. Fuchs