Schueler

Fußballer im RP-Finale

Die Fußballer der Wettkampfgruppe 3 gewinnen das Kreisfinale und ziehen ins RP-Finale ein!

Am Montag, den 01.04.2019 erreichten die Fußballer des Jahrgangs 2003-2004 in einem spannenden Wettkampf als Turniersieger das RP-Finale, welches am 04.06.2019 in Bad Säckingen ausgetragen wird.

Bereits in der Gruppenphase zeigte sich die Feldüberlegenheit, so konnte das Gymnasium aus Ettenheim mit 2:1 besiegt werden und das Spiel gegen den späteren Final-Gegner Haslach i.K. endete mit einem starken 1:1.

Im Halbfinale setzten sich die Jungs gegen das RGG Hausach durch, allerdings gelang dies erst in einem Elfmeterschießen aufgrund des vorzeitigen Endstandes von 1:1 nach der regulären Spielzeit. Tobias Huch war der Mann des Tages und parierte 2 von 3 Elfmeterschüssen. Das Finale bestritten die Oken-Fußballer in einer erneuten Paarung gegen die Realschule aus Haslach. Diesmal konnte das Oken-Gymnasium ein knappes 1:0 über die Zeit retten, so dass am Ende die Freude über den Einzug in das RP-Finale riesig war.

Glückwunsch an das erfolgreiche Team bestehend aus: Tobias Huch, Noah Schalast, Max Ockenfuß, Kevin Olbrisch, Noe Vey, Silas Pfundstein, Philipp Götz, Henrik Müller, Lukas Bayer, Samuel Hörner, Max Müller, Can Ozkan, Nico Schumacher, Marius Tenzer, Philipp Dudek, und Max Winkler.

 

S. Ruf

„Steppenwolf“ Aufführung

„Der Steppenwolf“ am Oken-Gymnasium

„Hier riechts so gut.“ Mit diesen Worten begann vergangenen Freitag die Aufführung des Romans „Der Steppenwolf“ am Oken-Gymnasium. Harry Haller, hin- und hergerissen zwischen seiner steppenwölfischen und seiner bürgerlichen Seite, ist fasziniert vom Geruch des Bürgerlichen – und gleichzeitig davon abgestoßen.

Impressionen der Oken-Info

Bei frühlingshaftem Wetter fand die diesjährige Oken-Info statt. Zahlreiche Eltern informierten sich gemeinsam mit ihren Kindern über unser Bildungsangebot und die Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit.

Für die Viertklässler war dabei ein spannendes Programm geboten: an vielen Mitmachstationen lernten sie neue Fächer kennen, führten Experimente durch oder betätigten sich sportlich. Die Eltern waren eingeladen, das Schulhaus im Rahmen von Führungen kennenzulernen, Infostände in der Aula zu besuchen oder Vorträge zum Bildungsangebot des Oken-Gymnasiums, zur Persönlichkeitsentwicklung und zum Sportprofil zu hören. Daneben gab es viele Gelegenheiten zum persönlichen Gespräch mit Schulleitung und Kollegium.

 

I. Walter

 

 

 

 

 

8c im Paul-Gerhardt-Haus

Soziales Lernen im Altersheim

Offenburg. Kürzlich waren gespannte 21 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c zu Gast im Paul-Gerhardt-Haus in Offenburg. Von den Bewohnern und Mitarbeitern sehnsüchtig erwartet,  verbrachten die gut vorbereiteten Oken-Schüler einen unterhaltsamen und kurzweiligen Donnerstagnachmittag in den Aufenthaltsräumen der Diakonie-Einrichtung. Aufgeteilt in fünf Gruppen,  verbreiteten die Jugendlichen  mit zur Jahreszeit passenden Gedichten und Geschichten vorweihnachtliche Stimmung, lauschten aufmerksam den spannenden Lebensgeschichten der Bewohner und hatten jede Menge Spaß und Unterhaltung beim gemeinsamen Mensch-ärgere-Dich- nicht -Spielen, dem absoluten Klassiker unter den Spielangeboten, der offensichtlich bei Alt und Jung gleichermaßen und immer noch hoch im Kurs steht. Als kleine Aufmerksamkeit und Dankeschön für die Einladung zum Altennachmittag hatten die Schüler  – sehr zur Freude der  Gastgeber – hübsch verpackte Geschenk-Tütchen mit Weihnachtsplätzchen mitgebracht, die zuvor im Rahmen eines gemeinsamen Back-Nachmittages in der Astrid-Lindgren-Lehrküche hergestellt worden waren. Nach Ende der gelungenen Veranstaltung  machte sich SL-Lehrer Norbert Wickert mit sichtlich bewegten und nachdenklichen, aber auch dankbaren Schülern erleichtert und zufrieden auf den Weg zurück zur  Schule.

Norbert Wickert