Schueler

Taize

Am Mittwochmorgen, dem 15.07, machten sich 15 gespannte Schüler/innen der J1 gemeinsam mit den Lehrern Frau Schwab-Spinner und Herrn Roth auf den weiten Weg nach Taize. Im Vordergrund standen die drei täglichen Gebete und das Leben in der Gemeinschaft. Wie in einer großen Gruppe üblich, erhielt jeder seine kleine Aufgabe, um das Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen.

Kanufahren

Soziales Lernen am Oken fordert und macht Spaß – mit dem Kanu Mühlbach und Kinzig gemeistert

Die einen hatten großen Spaß, die anderen kamen sichtlich an die Grenzen ihrer physischen und psychischen Belastbarkeit. Den Erlebnispädagogischen Tag des Oken-Gymnasiums werden die Schülern der Klasse 7c und 7d mit Sicherheit nicht so schnell vergessen. Im Rahmen des Sozialen Lernens in Klasse 7 hatten alle Teilnehmer die Fahrt in einem Dreierkanadier auf dem Offenburger Mühlbach und später auf der Kinzig zu bewältigen. Einstiegstelle war beim Vogesenparkplatz am Schulzenturm Nordwest, Ausstieg war an der ersten Kinzigbrücke in Willstätt.

BASF

Exkursion in die Badische Anilin- und Sodafabrik (BASF)

Am Montagmorgen machte sich Herrn Kädings „Chemie-Elite“ (zumindest nach seiner hoffnungsvollen Info-Mail) „frisch und munter“ um 6.15 Uhr auf den Weg zur BASF, zusammen mit den motivierten Lehrern Herrn Käding und Frau Reichmann. In Ludwigshafen wurden wir von Herrn Dr. Thil in Empfang genommen und machten uns auf den Weg, die BASF zu entdecken.

Printus

Erdkundekurs J1c zu Besuch beim Logistikdienstleister Printus in Elgersweier

Die Firma Printus ist Marktführer beim Vertrieb von Büroartikeln in Deutschland. Täglich verlassen ca. 40 000 Pakete das Unternehmen. Das lässt sich nur durch effiziente Abwicklung und Logistik realisieren. Über 34 000 Büroartikel, welche per Direktmarketing an die Kunden gebracht werden, hat Printus von verschiedenen Herstellern am Standort Offenburg/Elgersweier auf Lager. Wie diese komplexen Vorgänge gesteuert, kontrolliert, optimiert und technisch umgesetzt werden war Schwerpunkt unserer Betriebsbesichtigung im Rahmen des Themenfelds „Wirtschaftliches Handeln und dessen Raumwirksamkeit ausgehend von der lokalen Ebene“.

Neue Schülermentoren

Anspruchsvolle Schulung im Rahmen des Jugendbegleiter-Programms:
Schülermentoren-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Neun Schülerinnen und Schüler aus der Klassenstufe 9 konnten kürzlich aus den Händen von Katja Stange vom Regionalbüro Evangelische Schülerinnen und Schüler Baden ihre wohlverdienten Urkunden verbunden mit der Ernennung zum Schülermentor entgegen-nehmen. Daliana Butar, Emma Goldenfels, Angelina Göppert, Melanie Gur, Anna-Heering, Marvin Henkel, Fabian Michalsky, Leonie Tetzner und Svenja Teichfischer absolvierten dafür einen Ausbildung, die die Teilnehmer in drei auf das Schuljahr verteilten Blöcken auf die hohen Anforderungen im Umgang mit jüngeren Schülern bestens vorbereitet hat.

Basler Papiermuseum

Selber geschöpft, gesetzt und gedruckt

Basel. Mit unvergesslichen Eindrücken kehrten kürzlich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c des Oken-Gymnasiums von einem lehrreichen und kurzweiligen Ausflug nach Basel zurück. Höhepunkt des Tages war dabei der Besuch des Papiermuseums. Untergebracht in der toprestaurierten, direkt am Rhein liegenden Papiermühle St. Gallician bot hier das Schweizerische Museum für Papier, Schrift und Druck den Offenburgern die seltene und faszinierende Gelegenheit, sich beim Selberausprobieren alter Techniken auf eine spannende Reise ins Mittelalter zu begeben.

Wie es uns gefällt

Theater muss zu Zeiten William Shakespeares und seines unterhaltsamen Stücks “Wie es euch gefällt” bereits eine wunderbare Magie ausgestrahlt haben. Auch in der Aufführung des Oken-Gymnasiums wird man als Zuschauer in eine eigene Welt entführt und zwar die rund um Rosalind. Sie ist die Tochter einer verbannten Herzogin und verliebt sich auf den ersten Blick in Orlando, einen um sein rechtmäßiges Erbe betrogenen Sohn des Rowland de Boys. Sein bösartiger Bruder Oliver (Jonas Seger) plant Orlando durch eine Wettkampf-Intrige auszuschalten. Zu diesem Zweck präsentiert uns sein unterdrückter Diener Adam (Sascha Konrad) einen kräftigen Wrestler – so der Plan.

1. Schulspendenlauf

Offenburg bewegt etwas

Ein Kinderhospiz ist eine Einrichtung für Kinder, die wegen einer unheilbaren Erkrankung oder einer schweren Behinderung nur eine eingeschränkte Lebenserwartung haben. Es wird sich große Mühe gegeben, die Kinder und Familien in der ihnen noch verbleibenden gemeinsamen Zeit zu unterstützen und diese möglichst schön zu gestalten. Damit ein weiterhin erfülltes Leben und vor allem die Lebensfreunde im Mittelpunkt stehen können, werden selbstverständlich Gelder benötigt, die dies ermöglichen. Bei seiner Arbeit möchten wir das Kinderhospiz Offenburg tatkräftig unterstützen, indem wir, die Kinder und Jugendliche der Offenburger Gymnasien und der Kloster-Realschule für den guten Zweck laufen und damit wortwörtlich versuchen, etwas zu bewegen.