Schueler

KZ Struthof Besuch

Die neunten Klassen des Oken-Gymnasium im NS-Arbeitlager Natzweiler-Struthof:

Erinnerung an ungeheuerliche Grausamkeit und unvorstellbares Leid

Natzweiler-Struthof/Offenburg.  Welche schrecklichen Verbrechen es da  auf dem Struthof während des Zweiten Weltkrieges gegeben hat, lässt sich nur schwer in Worte fassen: Ungeheuerlich muss damals die Brutalität und Grausamkeit der Täter, unvorstellbar die Todesangst und Verzweiflung der Opfer gewesen sein. Seid Mai 1941 war das NS-Arbeitslager für tausende von unschuldigen Menschen sprichwörtlich die Hölle auf Erden.

Markant AG Bildungspartner

Oken-Gymnasium vereinbart Bildungspartnerschaft mit der MARKANT AG

Seit Beginn des Schuljahres 2018/2019 wird am Oken-Gymnasium das Profil-Fach IMP (Informatik, Mathematik, Physik), neben drei weiteren wählbaren Profilfächern, als Kernfach in den Klassenstufen acht bis zehn unterrichtet. Durch diese zusätzliche Profilierung des Oken-Gymnasiums im Bereich Informatik entstanden erste Kontakte zur MARKANT AG, die vielfältige Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten u.a. in diesem Bereich anbietet.

Sommerkonzert am Oken-Gymnasium

Take one – wir sind Oken

Das musikalische Oken lud ein zu einem denkwürdigen Konzert-Abend und begeisterte mit einem vielfältigen Programm und neuem Orchester. Talentierte Schülerinnen und Schüler rund um die Musiklehrkräfte Rebecca Tüttelmann und Andreas Rückert sowie Kunstlehrerin Betty Wilke nahmen das Publikum mit auf eine facettenreiche musikalische Reise.

3. Platz im RP-Finale

Oken-Team sichert sich einen starken 3. Platz im RP-Finale!

Am 28.5.2019 trat das WK2 Team Fußball die Reise nach Bad Säckingen zum diesjährigen RP-Finale an. Das sehr stark besetzte Teilnehmerfeld umfasste Mannschaften aus Freiburg, Tuttlingen, Lörrach, Rottweil, Radolfzell und Villingen.

Stadtlauf 2019

Oken-Gymnasium zahlreich beim Stadtlauf Offenburg 2019 vertreten

Bei kühlen Temperaturen, aber herrlichem Sonnenschein starteten am vergangenen Sonntag, den 5. Mai rund 130 Schülerinnen und Schüler des Okens bestens gelaunt  beim diesjährigen Stadtlauf.
Zunächst gingen viele Oken-Schüler und -Schülerinnen und auch fünf Lehrer an den Start des 6km-Laufes und stellten ihre Ausdauerfähigkeit unter Beweis.

DELF

DELF Klasse 10 (Diplômed’Etudes en Langue Française)

Alle Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen des Oken-Gymnasiums haben im Rahmen des Französischunterrichts in diesem Schuljahr die Möglichkeit, das international anerkannte und lebenslang gültige DELF-Diplom zu erwerben. Mit dem Erwerb dieses Zertifikats, das auch von französischen Universitäten anerkannt wird, können die Schülerinnen und Schüler nachweisen, dass sie das Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen erreicht haben. Gerade aufgrund des Grenznähe Offenburgs zu Frankreich stellt dies einen großen Vorteil für unsere Schüler im Hinblick auf ihre Ausbildungs- und Studienwahl dar.

Die Möglichkeit des Erwerbs dieses wertvollen Diploms im Klassenverband ist möglich, da das Oken-Gymnasium eine der Pilotschulen in Baden-Württemberg ist und in Frau Claessen-Piot, Frau Schuester, Herrn Stenz und Herrn Fuchs vier vom französischen Staat zertifizierte Prüfer in seinen Reihen hat.

Neben den Kompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben wird auch die Sprechfähigkeit unter Beweis gestellt.

 

M. Fuchs

8c im Paul-Gerhardt-Haus

Soziales Lernen im Altersheim

Offenburg. Kürzlich waren gespannte 21 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c zu Gast im Paul-Gerhardt-Haus in Offenburg. Von den Bewohnern und Mitarbeitern sehnsüchtig erwartet,  verbrachten die gut vorbereiteten Oken-Schüler einen unterhaltsamen und kurzweiligen Donnerstagnachmittag in den Aufenthaltsräumen der Diakonie-Einrichtung. Aufgeteilt in fünf Gruppen,  verbreiteten die Jugendlichen  mit zur Jahreszeit passenden Gedichten und Geschichten vorweihnachtliche Stimmung, lauschten aufmerksam den spannenden Lebensgeschichten der Bewohner und hatten jede Menge Spaß und Unterhaltung beim gemeinsamen Mensch-ärgere-Dich- nicht -Spielen, dem absoluten Klassiker unter den Spielangeboten, der offensichtlich bei Alt und Jung gleichermaßen und immer noch hoch im Kurs steht. Als kleine Aufmerksamkeit und Dankeschön für die Einladung zum Altennachmittag hatten die Schüler  – sehr zur Freude der  Gastgeber – hübsch verpackte Geschenk-Tütchen mit Weihnachtsplätzchen mitgebracht, die zuvor im Rahmen eines gemeinsamen Back-Nachmittages in der Astrid-Lindgren-Lehrküche hergestellt worden waren. Nach Ende der gelungenen Veranstaltung  machte sich SL-Lehrer Norbert Wickert mit sichtlich bewegten und nachdenklichen, aber auch dankbaren Schülern erleichtert und zufrieden auf den Weg zurück zur  Schule.

Norbert Wickert