Schueler
sp_sporttag09_10

24.09.2009: “Auch die Lehrer machen mit”

Badische Zeitung, 24. September 2009

OFFENBURG (BZ). Am Dienstag hat am Offenburger Oken-Gymnasium erstmals ein großer Sporttag für alle Schülerinnen, Schüler und Lehrer statt. An der Schule mit Sportprofil wurde der Tag von den Sportlehrern organisiert mit dem Ziel, den Sport in seiner ganzen Bandbreite darzustellen. Nicht nur an diesem Tag, sondern generell hat der Sport als Profil einen hohen Stellenwert am Oken: In Klasse 5 bis 7 erhalten interessierte und talentierte Schüler schon eine Stunde zusätzlich, ab Klasse 8 kann Sport dann Hauptfach sein.
Ziel ist es, wettbewerbsfähige Mannschaften zu bilden, Talente früh zu fördern, ihnen aber auch durch Betreuungsangebote den Spagat zwischen den normalen schulischen Anforderungen und ihrer sportlichen Neigung zu erleichtern.sp_sporttag09_10
Jede Klasse und jeder Schüler hatte sich am Sporttag an verschiedenen Wettkampfstätten, in den Klassenzimmern, im Schulhof, in den Sporthallen, im Stadion und am Kinzigdamm den Sportdisziplinen zu stellen. Klassisches wie die Ballsportarten und Dauerlauf standen ebenso auf dem Programm wie trendiges (Inlineskaten, Bungee) und Geschicklichkeitsspiele vom Sackhüpfen über das Balancieren auf Seilen bis zum Jonglieren. So war jeder nach Neigung und Möglichkeiten gefordert und der Spaß kam auch nicht zu kurz. So mancher Superkicker kam beim Blindenfußball oder Riesenmikado schnell an seine Grenzen.

Neben Klassenwettkämpfen in den Ballsportarten wurden auch die Top-Ten an den verschiedensten Stationen, vom Treppenlauf bis zum Kegeln nominiert und geehrt. “Das Ziel, dass sich die ganze Schule bewegt, ist überzeugend erreicht. Im Großen und Ganzen war alles super, nur die Sonne hat gefehlt.”, so ein Fazit am frühen Nachmittag von einem der Hauptinitiatoren des Sporttages, Christoph Gräßle. Diese zeigte sich zur Siegerehrung um 15 Uhr dann auch noch.