Schueler

KM Solidarite – 5 Medaillen

Die Fünftklässler des Oken-Gymnasiums haben, gemeinsam mit 23 030 Kindern aus deutschen und französischen Schulen und Kindertagesstätten im Eurodistrikt, am vergangenen Dienstag beim beim »KM Solidarité«-Lauf mitgemacht. Die diesjährigen Spendenempfänger sind die Vereine »Muko-Ortenau« und »Ela« aus Frankreich.

Die Passerelle zwischen den beiden Rheinufern kam heute, Dienstag, ein wenig ins Wackeln: 4300 Fünftklässler aus Deutschland und Frankreich rannten – oder gingen – im Rahmen des diesjährigen »KM Solidarité«-Laufs über die Brücke. Aber nicht alle aufs Mal: Im 20- bis 30-Minuten-Takt startete ein neuer Lauf, bei dem je 400 Schüler auf beiden Seiten des Rheins entlang liefen und insgesamt eine Strecke von zwei Kilometern zurücklegten. Für die zehn Schnellsten aus jeder Gruppe gab es eine Medaille.

Das Oken-Gymnasium war beim Lauf um 10:50Uhr mit dabei und besonders erfolgreich: Von den zehn schnellsten Läufern unseres Laufs mit insgesamt 400 Schülern kamen fünf Schülerinnen und Schüler vom Oken-Gymnasium. Dabei stellte das Oken-Gymnasium sowohl das schnellste Mädchen (Xenia Ginter, 5b), als auch den schnellsten Läufer überhaupt (Moritz Fleck, ebenfalls 5b). Ein beachtlicher Erfolg zu dem wir herzlich gratulieren!

Für jeden erlaufenen Kilometer werden 20 Cent gespendet, und zwar von den verschiedenen Städten des Eurodistrikts. Demnächst werden nun Achern, Oberkirch, Kehl, Offenburg und Lahr und die französischen Städte Schiltigheim, Straßburg, Ostwald, Illkirch und Fegersheim zur Kasse gebeten. In diesem Jahr fließen die Spendengelder zu jeweils der Hälfte in die deutsche Selbsthilfegruppe »Mukoviszidose-Ortenau« und in den französischen Verein »Ela«, eine europäische Vereinigung gegen Leukodystrophien.