Schueler

HB: 2. Platz beim Landesfinale

Okenhandballer des WK I erreichen beim Landesfinale den 2. Platz

Die Jugendmannschaft des WK I kann auch beim Turnier in Schwetzingen überzeugen

Am Mittwoch, den 08.03.17 fuhren die WK I-Handballer des Oken-Gymnasiums nach Schwetzingen zum Landesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“. Dort duellierten sie sich mit drei weiteren Mannschaften um den Status des besten Teams in Baden-Württemberg. Parallel zum Turnier der Jungs fand auch das der Mädchen statt, allerdings ohne Beteiligung der Offenburger. Das erste Spiel bestritt das Team Oken mit den Trainern Marius Schweickhardt und Erich Quarti (Theodor Heuß-Realschule) gegen die Stuttgarter Mannschaft. Diese nutzte geschickt aus, dass die Offenburger schwer ins Spiel fanden und in der Abwehr viel zuließen. Das sehr starke, mit einigen Bundesligaspielern gespickte Team aus Stuttgart gewann somit gegen die Handballer aus Offenburg. Das zweite Spiel bestritt das WK I-Team gegen Ebingen. Die Mannschaft schien wie ausgewechselt und gewann das Duell souverän. Auch hier zeigte sich wie in den anderen Spielen ein hochklassiger Handball. Das letzte Spiel gewannen die Oken-Handballer ebenso und somit erreichten sie hinter dem Team aus Stuttgart den zweiten Platz in Baden-Württemberg. Zufrieden mit der Leistung und einem zweiten Platz im Gepäck machten sie sie sich am Nachmittag auf den Weg nach Hause.

Finn Weisser, J1

hinten von links: Sportlehrer Erich Quarti, Felix Fien, Hendrik Graf, Aaron Erb, Finn Weisser, Sportlehrer Marius Schweickhardt vorne von links: Dominik End, Moritz Strosack, Joschua Denz, Jonas Sälinger, Niclas Mild Liegend von links: Hendrik Nebel, Mark Herbert