Schueler
partner_burundi01

Burundi

Das Oken-Gymnasium hilft

In vielen Länder der Welt werden für uns selbstverständliche Standards z.B. in der Schulbildung bei weitem nicht erreicht. Es gibt zwar gemeinnützige Organisationen, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Zustände in Dritte-Welt-Ländern zu verbessern, jedoch ist dies unter Jugendlichen weitgehend unbekannt.

Wir, die SMV des Oken-Gymnasiums Offenburg, haben uns deshalb mit derOrganisation „Project Human Aid“, welche sich speziell mit der Situation in Burundi befasst, auseinandergesetzt, von der wir durch einen ehemaligen Referendar an unserer Schule erfahren haben. Das hatte den Vorteil, dass die Organisationsstruktur für uns leicht überschaubar und nachvollziehbar war und wir einen direkten Ansprechpartner hatten. So konnten wir relativ einfach verfolgen, auf welchem Wege unsere erste Spende die Schule erreichte. Abgesehen davon konnten wir uns auf diese Weise sicher sein, dass das Geld nicht für andere Zwecke missbraucht wurde.partner_burundi01

Inzwischen hat sich ein Arbeitskreis formiert, der sich speziell mit dem Thema „Hilfe für Burundi“ beschäftigt.Die SMVhat nun ein Spendenkonto eingerichtet, auf das in Zukunft regelmäßig Geldbeträge eingehen sollen.

So wird z.B. bei Theateraufführungen, Chorveranstaltungen, Schulveranstaltungen u.Ä. ein Teil der Einnahmen diesem Zwecke zugeführt werden.

partner_burundi3